Ausgabenmanagement

Unsicherheit kann zwar beunruhigend sein, schafft aber auch die Möglichkeit, Veränderungen auf den Weg zu bringen. Veränderungen ermöglichen Ihnen, Ihr Geschäftsreiseprogramm zu optimieren, um Kosten zu kontrollieren und für eine positive Reiseerfahrung zu sorgen. Es ist wichtig, Supplier-Partnerschaften zu überprüfen, Daten zu nutzen und Geschäftsreiseprogramme anzupassen.

Air

Im Zuge der Covid-19-Pandemie sind die Airline-Kapazitäten im Vergleich zum Stand von 2019 um 80 % resunken (bei internationalen Flügen um fast 90 %). Der Flugverkehr wird aller Wahrscheinlichkeit nach allmählich und langsam wieder einsetzen– beginnend mit Inlandsflügen und gefolgt von den internationalen Märkten. In diesem schwierigen Umfeld kämpfen die Airlines um ihr Überleben.

Was bedeutet das konkret? Wie kommen die bevorzugten Airlines durch die Krise? Droht einigen von ihnen die Insolvenz? Wie wird sich dieser Rückgang des Wettbewerbs auf Geschäftsreiseprogramme, den durchschnittlichen Ticketpreis und die Zusammenarbeit mit Airlines auswirken?

Wie können Sie sich auf die neue Situation der Luftfahrtbranche einstellen?

Bewerten Sie als Erstes das Risikoniveau bei bevorzugten Airlines. Beurteilen Sie das Risiko von Startverboten und berücksichtigen Sie dabei die Liquidität, die Unterstützung aus der Politik sowie die netzwerkspezifischen Auswirkungen aufgrund von Grenzschließungen und Sicherheitsvorschriften. Beziehen Sie auch die nicht bevorzugten Airlines in Ihre Risikobewertung ein, da sie den Wettbewerb der betreffenden Märkte direkt beeinflussen können.

Verfolgen Sie, wie sich das Netzwerk der wichtigsten Airlines verändert. Die meisten Airlines werden sich erst in zwei bis drei Jahren vollständig erholen. Dies bedeutet, dass sie den Betrieb mit weniger Flügen und Flugzielen wieder aufnehmen werden. Während sich Airlines langsam erholen, haben einige bevorzugte Anbieter möglicherweise nicht mehr die Kapazität, den Reisebedarf in bestimmten Märkten vollständig zu decken. Diese Veränderungen wirken sich maßgeblich auf das Geschäftsreiseprogramm aus und wie es angepasst werden muss. Außerdem ist die Suche nach alternativen Suppliern davon abhängig. Mit einem Tool wie dem Air Fare Predictor von Advito können Sie die Entwicklung der angebotenen Flüge, Änderungen bei der Sitzplatzkapazität und die zukünftige Preisgestaltung täglich verfolgen.

Sobald die allgemeine Geschäftsreisetätigkeit wieder zunimmt, sollten Sie Ihre weltweiten Reiseaktivitäten an die veränderte Branchenlandschaft anpassen. So können Sie eine optimale Abdeckung und wettbewerbsfähige Preise sicherstellen, während das Geschäftsreiseprogramm schrittweise neu aufgebaut wird. Damit die Preise für Ihre wichtigsten Routen stabil und wettbewerbsfähig bleiben, müssen Sie laufend mit den Suppliern verhandeln.

Abgesehen von Einsparungen können Sie Ihre Airline-Partner fragen, wie sie durch eine unkomplizierte Zusammenarbeit mit Ihnen zum gemeinsamen Erfolg beitragen können. Nehmen Sie bei Bedarf weitere Aspekte in die Verhandlungen mit auf – Erstattungen, Gutschriften und Gutscheine – und setzen Sie sich für die Abschaffung des Treibstoffzuschlags und des GDS-Zuschlags ein. Prüfen Sie die Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen, um das Vertrauen der Reisenden im Hinblick auf Flugreisen zu fördern. Noch wichtiger: Lassen Sie sich nicht auf den herkömmlichen RFP-Prozess für Flüge ein. Ein entscheidender Faktor für den Erfolg von Geschäftsreiseprogrammen in einer Welt nach Covid-19 wird die Agilität sein.

Hotel

Die Hotelindustrie wird sich infolge der Covid-19-Pandemie weiter verändern. Zwar sind Einsparungen nach wie vor wichtig, doch Sauberkeit und Gesundheitsprogramme haben jetzt Vorrang. Hotelketten reagieren darauf mit einer Vielzahl von Hygienemaßnahmen, Vorschriften und Partnerschaften.

Frage: Wie wirkt sich Covid-19 auf Hotelprogramme aus? Steht jemand zum Aushandeln der Raten zur Verfügung? Sollte anstelle von Sourcing eine unbegrenzte Verlängerung von Raten in Betracht gezogen werden?

Wir haben mit den Sales-Teams der Hotelketten, unseren Kunden und unseren Kollegen gesprochen, um ihre Meinung zu diesen Fragen einzuholen. Diese Meinungen sind in die Strategie eingeflossen, genauso wie unsere fundierte Beratungskompetenz und Daten für Trendanalysen, die wir kontinuierlich erheben.

Unsere Strategie für die neue Zukunft von Hotelprogrammen

Bereits im Januar und Februar stellten wir deutliche Rückgänge in APAC fest – in einigen Märkten bis zu 50 % gegenüber dem Vorjahr. Im April befand sich auch der Rest der Welt in einer ähnlichen Situation. In New York, dem Epizentrum des Covid-19-Ausbruchs in den USA, gingen die Raten im April 2020 gegenüber April 2019 um 40 % bis 45 % zurück. Dieser Rückgang bedeutet, dass statische Raten nicht mehr wettbewerbsfähig sind.

Wir haben eine Strategie entwickelt, die uns aus unserer jetzigen Situation in eine Zeit des Reisens nach Covid-19 führt. Der von uns aufgezeigte Weg ist sicherlich nicht der einzige – nach unserer Überzeugung aber der beste. Die Strategie berücksichtigt alle Aspekte – vom Sourcing bis zum Wohlbefinden der Reisenden, von der Entwicklung eines Buchungsprozesses, der intelligente Kaufentscheidungen ermöglicht, bis hin zur Fürsorgepflicht. Sie berücksichtigt die Zeit- und Ressourcenbeschränkungen für Hoteliers, ermöglicht es Unternehmen aber auch, eine aktive Rolle beim Management ihrer Hotelprogramme zu übernehmen.

Sie sollten jetzt Ihre Tools wählen, bevor die Entscheidung für eine Reise fällt. Aktualisieren Sie Ihr Online-Buchungstool und fügen Sie Preisziele hinzu. Erarbeiten Sie eine Strategie für Gesundheit, Sicherheit und Fürsorgepflicht. Legen Sie beim Aufstellen Ihres Zeitplans fest, wann die Freigabe für Ihren Hotel-RFP-Prozess erfolgen soll. Wenn eine Reise unmittelbar bevorsteht, sollten Sie den Prozess freigeben. Betrachten Sie den RFP-Prozess nicht als herkömmlichen Ansatz. Gehen Sie bei Ihren Anfragen dynamisch vor. Es geht nicht mehr nur um das Sourcing, sondern darum, kontinuierlich in Ihrem Hotelkategoriemanagement aktiv zu sein.

Geschäftsreisende beurteilen die folgenden Hotelmaßnahmen als die wichtigsten:

Intensivere Reinigung

Online-Check-in und digitale Zimmerschlüssel

Gesichtsmasken für Gäste und Mitarbeiter

Quelle: BCD Travel Research & Innovation – Online-Umfrage unter 1.260 Geschäftsreisenden, Mai 2020

Bahn, Taxi und öffentlicher Nahverkehr

Jeder Reisende benötigt unterwegs irgendwann entweder einen Mietwagen, einen Chauffeur-, Mitfahr- oder Carsharingdienst oder ein Taxi. Die meisten Dienstleister erhalten im Zuge der Covid-19-Pandemie keine finanzielle Unterstützung von den Regierungen. Diese Branche hat hohe Fixkosten und hohe Kapitalinvestitionen – wenn die Autos nicht bewegt werden, fallen die Einnahmen weg. Das ist eine gute Gelegenheit für Sie, Ihre Strategie neu zu bewerten. Bei großem Angebot und geringer Nachfrage sind diese Unternehmen bereit, Verträge mit Unternehmen anzupassen, denn sie müssen ihre Fixkosten decken.

Für mehr Informationen zum Thema Bahn, Taxi und öffentlicher Nahverkehr lesen Sie den kürzlich veröffentlichen Artikel

„Ground Insights“

von Advito.

Reisende ändern ihre Gewohnheiten. Statt öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, entscheiden sie sich für einen Mietwagen oder das eigene Auto. Viele Reisende sind nicht bereit, in ein Flugzeug zu steigen. Eine achtstündige Fahrt mit einem Auto könnte die neue Zukunft sein. Beim Planen Ihrer Strategie können Sie mit einer beträchtlichen Zunahme des Volumens rechnen. Dadurch ist die Hebelwirkung höher, wenn Sie mit Suppliern verhandeln. Tarife sind vielleicht verhandelbar, doch auf die Fürsorgepflicht, die Gesundheit und das Wohlbefinden trifft dies nicht zu. Alle Anbieter – auch dieser Transportmittel– müssen einer gründlichen Überprüfung unterzogen werden. Prüfen Sie die Sicherheitsprotokolle und entwickeln Sie einen Prozess, der für jede Reise den Anbieter überprüft. Jeder Risikofaktor sollte in diese Analyse einbezogen werden. Ist die finanzielle Situation des Suppliers stabil? Wie oft werden Fahrer auf Covid-19 getestet? Was brauchen Reisende, um sich sicher zu fühlen?

Bahn

Bahnreisen haben in den letzten 20 Jahren in Europa und Asien erheblich an Bedeutung gewonnen. Die Gründe: Geschäftsreisende sind bei Reisen unter drei Stunden lieber mit der Bahn als mit dem Flugzeug unterwegs. Außerdem noch die Entwicklung beim Einsatz von Hochgeschwindigkeitszügen (High-Speed Rail Services, HSR) sowie Nachhaltigkeitsinitiativen von Unternehmen zur Reduzierung von Kohlendioxidemissionen. Das Bahnangebot wird stetig ausgebaut. Immer mehr Länder investieren in die HSR-Infrastruktur, darunter Marokko, Saudi-Arabien und die Türkei. In China, dem Land mit dem größten Eisenbahnnetz der Welt, kommen jedes Jahr Tausende von Schienenkilometern hinzu. Im Gegenzug erwarten wir, dass der Marktanteil der Bahn steigen wird – mit vielen neuen Vorteilen, die für Reisende attraktiv sind:

  • Erfahrung beim Reisen Reisende nehmen eine Reihe von Vorteilen wahr, wie z. B. einfacheres Abstandhalten, Bewegungsfreiheit, Frischluftzufuhr und ruhige Abteile mit weniger Störungen. Umfragen zufolge wird die Bereitschaft der Reisenden für längere Bahnfahrten voraussichtlich auf eine Reisedauer von bis zu fünf Stunden ansteigen. Somit nimmt die Akzeptanz gegenüber diesem Verkehrsmittel zu.
  • Attraktive Preise und Bequemlichkeit Die Bahn, ohnehin oft günstiger als das Flugzeug, kann noch wettbewerbsfähiger werden, insbesondere wenn die Politik den Bahnverkehr weiter fördert. Wenn die Airlines weiterhin mittlere Plätze frei halten, kann dies zu einem noch größeren Preisvorteil für die Bahn führen. Auch die Bequemlichkeit des Reisens von Stadtzentrum zu Stadtzentrum wird von Reisenden geschätzt.
  • Nachhaltigkeit Zugfahren gilt allgemein als die umweltfreundlichste Art zu reisen. Dies gilt insbesondere für Länder, in denen die Hochgeschwindigkeitsnetze mit Strom betrieben werden.

Auswirkungen nach einer Pandemie

Webinar: Wie sich der Cashflow steigern lässt

Warten Sie darauf, dass das Reisen wieder losgeht? Nutzen Sie Ihre Zeit, um etwas Geld zu generieren! In diesem Webinar erklären unsere Experten, wie Sie mit einer der größten Ausgabekategorien - Reise und Reisekosten- Ihres Unternehmens auf Cashflow-Herausforderungen reagieren können. Erfahren Sie von unseren Experten, wie Sie:

  • Ihre Liquidität mithilfe von Rückerstattungsoptionen von Airlines erhöhen.
  • Steuern sparen, um den Cashflow zu erhöhen.
  • Ihre Zahlungsstrategie an verändertes Zahlungsverhalten anpassen.

Das können Sie tun

Checkliste für das Ausgabenmanagement

Das kann BCD Travel tun

Wir bieten flexible Raten für Hotelbuchungen an, da sich Reisepläne ändern können.

Wir arbeiten mit Travel Managern zusammen, um Supplier-Programme zu überprüfen und sinnvolle Änderungen vorzunehmen.

Wir tragen mit verschiedenen Rückforderungs- und Erstattungsoptionen zu einem höheren Cashflow bei.

Wir konsolidieren Informationen, um klare und umsetzbare Erkenntnisse zu liefern.

Wir informieren über Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien und -anforderungen von Suppliern

Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen haben für Reisende während ihrer gesamten Reise oberste Priorität. Die Einbindung dieser Maßnahmen in Sourcing-Strategien ist ganz entscheidend, um Vertrauen aufzubauen.

—Jorge Cruz

Executive Vice President, Global Sales and Marketing, BCD Travel

Reiserichtlinie

Wie Sie Ihre Reisenden vorbereiten

image

Melden Sie sich bei Connect an, um mit BCD Travel-Experten zu chatten, mit Kolleginnen und Kollegen zusammenzuarbeiten, auf hilfreiche Ressourcen zuzugreifen und mit den aktuellen Branchenneuigkeiten auf dem neusten Stand zu bleiben.